Startseite | Hier sind wir | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum | Rechtliches | Links | Spenden | Ihre Meinung

Kunstprojekt Schlosskirche


Vor mehreren Jahren hat der Gemeindekirchenrat der Schlosskirche zusammen mit dem Hallenser Künstler Moritz Götze ein Konzept zur Neugestaltung unserer Kirche entwickelt. Es stand in engem Zusammenhang mit der Errichtung des „Campus Technicus“ und wird ein besonderer Beitrag zum Thema „Bild und Bibel“ innerhalb der Reformationsdekade 2008-2017 sein.
In einem ersten Bauabschnitt wurde 2013 der gesamte Kirchenraum renoviert. Die Decke bekam eine neue Farbfassung, die Teil der künstlerischen Gestaltung ist. In der Gewölbetonne ist seitdem ein Ausschnitt des Sternenhimmels zu sehen.
Im zweiten Abschnitt (2014) wurde dann das Bildprogramm an den Seitenwänden bis zum Querschiff fortgeführt. Biblische Stoffe verbinden sich auch hier mit einer regional geprägten Landschaft.
Im dritten Abschnitt erhielt der Altarraum 2015 seine neue Gestalt. Der völlig neu gestaltete Altar wurde Ostern 2016 in Dienst genommen. Das Zentrum des neuen Kirchenraumes hat dadurch einen eher „österlichen“ Charakter bekommen. Das Kreuz aus dem 19. Jahrhundert wurde integriert und bleibt der Bezugspunkt.
Die offizielle Einweihung fand dann am 4.September 2016 statt.
Nach der Neugestaltung des Lesepultes 2017 wird die künstlerische Umgestaltung erst einmal beendet sein.


Im Folgendem ein chronologischer Ablauf des gesamten Kunstprojektes:

Moritz Götze: Arbeit mit dem Werkstoff Emaille
Übergabe Fördermittelbescheid der Ostdeutschen Sparkassenstiftung
Das Kunstprojekt kann beginnen
Eine Orgel ohne Pfeiffen
Die Malerarbeiten haben begonnen
Wolken in Orange (Juni 2013)
Der Himmel ist fertig (Juli 2013)
Montage der Südwand (Juli 2014)
Montage der Nordwand (Dezember 2014)
Montage der Altarwand (Dezember 2015)
Indienstnahme Altar (März 2016)
Offizielle Einweihung (4.September 2016)