Startseite | Hier sind wir | Inhaltsverzeichnis | Links | Spenden | Ihre Meinung | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Öffnungszeiten unserer Kirche

Schwerpunkt


Das Erste, was Jesus nach seiner Taufe macht – noch vor dem Beginn seines öffentlichen Wirkens – ist der Rückzug in die Wüste. Dieser Weg scheint für Jesus alternativlos gewesen zu sein – anders als auf dem Bild, das symbolisch auf die Wüste als ein Ziel unter anderen hinweist. Groß die Versuchung, der Wüste auszuweichen und andere Ziele anzustreben. Doch gerade zu Beginn der Fastenzeit sollten wir uns Jesus zum Vorbild nehmen und Wüstenerfahrungen wagen. Vielleicht hilft es, sich vor Augen zu führen, dass die Wüste kein Schreckensort ist. Ja, in ihrer Kargheit werde ich mit mir selbst konfrontiert – da gibt es keine Ablenkung. Und ich kann mit Gott konfrontiert werden – auch da gibt es keine Ablenkung. Doch ist das etwas, vor dem ich mich fürchten muss? Ich glaube, nein. Im Gegenteil: Das Straßenschild verortet in der Wüste Frei- und Hallenbad, nicht ausgezehrt werde ich dort, sondern erfrischt und belebt. Wagen Sie ein Bad in der Wüste. Begegnen Sie sich und vor allem: Gott!