Startseite | Hier sind wir | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum | Rechtliches | Links | Spenden | Ihre Meinung

Moritz Götze: Arbeit mit dem Werkstoff Emaille


Moritz Götze wurde 1964 in Halle / Saale geboren. Er absolvierte in den Jahren 1981 bis 1983 eine Lehre als Möbeltischler, bevor er sich als Gitarrist und Sänger in Bands wie "Größenwahn" engagierte (1981-1985) und oppositionelle Punk-Festivals organisierte. Von 1985 bis 1995 betrieb er eine Grafikwerkstatt, in der zahlreiche Plakate und Siebdrucke nach eigenen und fremden Entwürfen entstanden. Seit 1986 arbeitet er freiberuflich als Maler und Grafiker. Von 1991 bis 1994 übernahm Götze einen Lehrauftrag für Serigraphie an der Hochschule Burg Giebichenstein in Halle. 1994 übernahm er eine Gastprofessur an der École Nationale Supérieure des Beaux Arts in Paris. 1996 bekam er den Kunstförderpreis des Landes Sachsen-Anhalt. 2000 bis 2004 arbeitet er an der Gestaltung des Erscheinungsbildes der Leipziger Buchmessen. 2006 / 07 entwarf Götze mit der aus 700 Teilen bestehenden Emaille-Komposition Victoria ein Panorama der Moderne, durchzogen von geschichtlichen Ereignissen und Visionen künftigen Geschehens. 2008 gestaltete er das Bühnenbild "Hamlet" am Neuen Theater, Halle

Mitteldeutsche Zeitung 14.07.12