Startseite | Hier sind wir | Inhaltsverzeichnis | Links | Spenden | Ihre Meinung | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Öffnungszeiten unserer Kirche

Stolpersteine in Bernburg

„Stolpersteine“ sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im
Jahr 1992 begann. Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an
das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des National-
sozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid
getrieben wurden. Stolpersteine wurden in 24 europäischen Ländern
verlegt. Sie sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt.
Im Oktober 2018 verlegte Gunter Demnig in Frankfurt am Main den
70.000. Stein. Im April 2015 genehmigte auch der Stadtrat der Stadt Bernburg die Verlegung von
Stolpersteinen. Seither wurden bereits zehn Stolpersteine verlegt (Markt 8/9; Hallesche Straße 25).
Die nächste Verlegung wird am 25. Februar 2019 stattfinden. Sie beginnt um 14.00 Uhr
in der Friedensallee 27 mit der Verlegung des letzten Steins durch den Künstler.
Danach werden wir die schon am Vormittag verlegten Steine abgehen (Stein-, Linden-,
Hallesche Straße, Louis-Braille-Platz), Blumen niederlegen und schließlich gegen 15.00 Uhr im Saal
der Kanzler von Pfau’schen Stiftung der Menschen gedenken, denen die aktuellen Stolpersteine
gewidmet sind (Ende ca. 16.00 Uhr).
Der Arbeitskreis für jüdische Geschichte in Bernburg lädt herzlich ein, an diesem Gedenken teilzunehmen.